GFA
STELLENANZEIGEN
VERANSTALTUNGEN
ANZEIGE
08.12.2011
Preis der IHK Braunschweig für Arbeiten zur Klärschlammentwässerung
Für den Transfer in Form einer technologieorientierten Unternehmensgründung der aquen aqua-engineering GmbH erhielten die beiden Clausthaler Forscher Prof. Dr.-Ing. Otto Carlowitz und Dr.-Ing. Christian Schröder am 18. November 2011 den mit 10 000 Euro dotierten Technologietransferpreis der Industrie- und Handelskammer Braunschweig. Die aquen beschäftigt sich mit der Optimierung eines neuen Verfahrens und des dazugehörigen Anlagenbaus zur Klärschlammbehandlung, das die Entsorgungskosten um 30 Prozent reduziert und darüber hinaus die Umwelt entlastet. Carlowitz ist Geschäftsführer der Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), und Schröder leitet als geschäftsführender Gesellschafter die 2008 gegründete Firma aquen in Langelsheim. „Entscheidend für das Entwässerungsverhalten des Klärschlamms ist seine Flockenstruktur. Mithilfe eines Reaktors, des ‚FlocFormers‘, und eines Messsystems erzeugen wir eine optimale Flockenstruktur, die dazu führt, dass das Entwässerungsergebnis um bis zu 30 Prozent verbessert werden kann“, schilderte Carlowitz das Verfahren.
V. l. n. r.: Wolf-Michael Schmid (Präsident der IHK Braunschweig), Christian Schröder (Geschäftsführender Gesellschafter der aquen aqua-engineering GmbH in Langelsheim) und Otto Carlowitz (Geschäftsführer der CUTEC-Instituts GmbH in Clausthal-Zellerfeld)
  • Bookmark and Share
  • Ihren XING-Kontakten zeigen
  • Webcode: 20111208_004
Suche:
WEBCODE:
TOP NEWS
BRANCHENFÜHRER
NEUERSCHEINUNGEN

DWA-M 519
Technisch-biologische Ufersicherungen an großen und schiffbaren Binnengewässern (März 2016)